Fluglotsen kündigen einen Aktionstag an

Wer am 10. Oktober per Flugzeug verreisen will, sollte sich darauf gefasst machen, dass seine Reisepläne scheitern können. Grund ist ein “Aktionstag”, zu dem die Air Traffic Controllers European Unions Coordination (ATCEUC) rund 14.000 Fluglotsen in 28 europäischen Ländern aufgerufen hat. In Deutschland ist die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) Mitglied der europäischen Dachorganisation. Wie Sprecher Marcus Garske gegenüber Travel One bestätigt, wird sich die GdF am Aktionstag beteiligen. In welcher Form das geschieht, soll nächste Woche festgelegt werden. Klar ist, dass der Aktionstag “erhebliche Auswirkungen und Beeinträchtigungen im Flugverkehr” zur Folge haben wird. Die Fluglotsen wollen gegen den von der EU geplanten einheitlichen europäischen Luftraum protestieren. Die GdF befürchtet, dass europaweit knapp 10.000 Arbeitsplätze verloren gehen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Flüge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar