Lufthansa: Sitzplatzentgelt für Günstig-Tarife

Lufthansa will künftig Zusatzleistungen gegen Aufpreis buchbar machen. So sollen bis Jahresende Wunschplätze vor dem Check-in reserviert werden können, sofern dies bisher noch nicht möglich war. Das gilt für die sechs untersten Buchungsklassen der Economy Class.

Für die höheren Buchungsklassen und Vielflieger mit Status werde die Reservierung kostenlos sein, betont ein Lufthansa-Sprecher. Grundsätzlich wolle Lufthansa den bisherigen Umfang der Inklusivleistungen nicht einschränken. „Wir nehmen nichts weg, es kommen nur Leistungen dazu, die es bisher noch nicht gab.“ Geplant sei beispielsweise auch die Reservierung von Sitzplätzen mit mehr Beinfreiheit am Notausgang gegen ein Entgelt.

Der Geschäftsreiseverband VDR kritisiert dennoch die Lufthansa-Pläne. „Es kann nicht sein, dass jetzt auch die Lufthansa anfängt, ihre Leistungen derart aufzusplitten“, sagt VDR-Vizepräsident Ralph Rettig. „Premium-Fluggesellschaften sollten keine Low-Cost-Elemente aufgreifen. Damit beschädigen sie nur ihre Marke.“ (Quelle: Touristik Aktuell)

Dieser Beitrag wurde unter Flüge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar